Tauchsportabteilung "ORCA"

des VfL Hüls e.V.

Willkommen  auf der Homepage von Orca-Tauchen, der Tauchsportabteilung des VfL Hüls e.V.
Allen, die sich wie wir einem faszinierenden Hobby verschrieben haben, möchten  wir hier einen Einblick in unser Vereinsleben geben.



Abtauchen am 09.11.2019

Liebe Orcas, unser nächstes Highlight steht an, unser alljährliches Abtauchen.

Aber es ist nicht „The same procedureas every year“. Es gibt etwas Neues! Wir tauchen am 9. November 2019 im Sandhofsee ab. Dieser Baggersee ist das Vereinsgewässer des Tauchvereins Pulchra Amphora aus Neuss.

Wir treffen uns um 10.00 am See. Mitfahrgelegenheiten bitte individuell absprechen.

Die Adresse lautet: Wassersportzentrum Sandhofsee, Am Blankenwasser 16,41468 Neuss.

Dort erwartet uns vor dem Tauchen eine trockene Umkleidekabine und nach dem Tauchen eine warme Dusche. Anschließend werdet ihr vom Festausschuss mit einer herzhaften Suppe verwöhnt. Weil wir Plastikmüllvermeiden wollen, bitten wir euch einen Suppenteller und Löffel mitzubringen.( Ich würde diese Bitte gerne bestehen lassen und wir nehmen nur ein paar Reserveteller und Löffel aus dem Container mit. Ich habe schon nachgeschaut, es sind noch ein paar Teller da.) Wer teilnehmen möchte sollte rechtzeitig Equipment bei Tommy ausleihen und sich bis zum 20.10.2019 bei Meggi Kossakowski anmelden.

Email: meggi4u@gmx.de

Wir freuen uns darauf mit Euch etwas Neues ausprobieren zu können. Auf ein schönes Abtauchen

Euer Festausschuss


Ein neu zu erkundendes Tauchgewässer…

Die Ankündigung das Vereinstauchen im September im Ausbildungsgewässer des VDST - dem Rursee in der Nordeifel durchzuführen, löste nicht bei allen Orcas (aufgrund der Entfernung) Jubelschreie aus.

Dennoch waren sich 8 Teilnehmereinig, dass sich die ca. 165 km Anfahrt gelohnt hat. Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen erreichten wir gegen 10.00 Uhr den Parkplatz am Rursee, von hier wurde das Tauchgerödel mit einem Shuttle-Bus an den Taucheinstieg gefahren. Wir machten uns zu Fuß auf einen ca. 2 km langen Wanderweg am Ufer entlang zum Einstieg. Dort angekommen waren alle von der Ausstattung des Tauchplatzes, sowie von der Aussicht auf den Rursee begeistert. Der Tauchplatz fällt sehr seicht bis auf eine Maximaltiefe von ca. 40 Metern ab. Unter Wasser gab es Felsüberhänge und sehenswerte Gesteinsformationen zu betauchen. Wesentlich interessanter waren allerdings die großen Hechte, Aale und viele mittelgroße Barsche.

Nach einem wundervollen Tag mit 2 Tauchgängen traten wir am Nachmittag die Heimreise an.

23.09.2019 Kathrin S.



Was machen Taucher im Kanal?

Verwundert rieben sich einige Radfahrer am Kanal die Augen: Neopren-Schwimmer mit Boot im Kanal?

Doch von Anfang an: Das Thema des Tages war „Tauchsicherheit und Rettung“ und „Herz-Lungen-Wiederbelebung“. Nach der Theorie im Lutherhaus mit dem Schwerpunktthema Vermeidung von Unfällen wurde der Ernstfall HLW mit Wiederbelebungs-Puppen und Einsatz des AED im Trockenen geübt. Nach einem Mittagessen mit Grillwurst ging es dann auf dem Gelände des Yachtclubs Marl mitsamt Schlauchboot in den Kanal.

Geübt wurde hier das Reinklettern ebenso wie das Einbringen eines verunfallten Tauchers in das Schlauboot geübt.

 

Der Sonntag am Hitdorfsee stand dann im Zeichen der Rettungsübungen unter Wasser mit Einleitung der Rettungskette.

08.09.2019 Andrea E.



Orca-Frauen on Tour

Im August starteten einige Orcafrauen zu einer reinen Frauentauchtour. Nachdem wir im letzten Jahr schon Scharendijke „unsicher“ gemacht hatten, stand in diesem Jahr Hemmoor auf dem Programm. Nach einer relativ staufreien Anreise stand nachmittags direkt der erste Tauchgang zum „eingewöhnen“ auf dem Programm. Denn schließlich waren die Frauen z. T. noch nie in Hemmoor!

Bis Abends waren wir dann auch komplett, so dass wir noch zu einem entspannten Nachttauchgang starten konnten. Auch der Samstag und Sonntagstand ganz im Zeichen des Tauchens. Dabei wurde festgestellt, dass Frauen doch ihre ganz eigene Art des Tauchens haben. So wurden vor den Tauchgängen noch Modetrends und auch neue Frisuren a la Conehead ausprobiert.

 Bei all dem kam der Spaß natürlich auch nicht zu kurz, so dass gar die Meinung geäußert wurde, wir hätten Lachgas statt Druckluft in unseren Flaschen gehabt. Keine Ahnung, wie man darauf kam….

Leider ging das Wochenende viel zu schnell vorbei und so mussten wir am Sonntag wieder den Heimweg antreten. Wir waren uns aber alle einig, dass so ein reines Frauenwochenende unbedingt wiederholt werden muss. Dann sind auch die restlichen Frauen der Orcas mit dabei!

26.08.2019 Angela M.



Vereinstauchen in De Groene Heuvels

Große Hechte, dicke Karpfen und viele kleine Schwarmfische empfingen die kleine Gruppe Orcas beim letzten Vereinstauchen im See De Groene Heuvels. Nach reibungsloser Anfahrt trafen sich die fünf Teilnehmer am See, machten sich fix fertig und wurden zwei Tauchgänge lang mit den aufgezählten Fischen belohnt. Auch das im See versenkte Segelbootwurde wieder- oder neu entdeckt.

 

12.08.2019 Andrea E. 


Tauchertreffen am Auesee

An diesem Wochenende stand das 40jährige Jubiläum des "Internationalen Tauchertreffen auf dem Auesee" auf dem Plan. Insgesamt waren 21 Orcas dabei, dazu noch zahlreiche Gäste und Freunde des Vereins.

Am Freitagvormittag ging es los: das Siedlungsrevier "Am großen Kirschbaum" wurde markiert und nach und nach schloss sich der Kreis unserer Zelt- und Wagenburg um den großen Pavillon. Es blieb noch etwas Zeit für erste Tauchgänge, danach zwang uns der Regen zunächst unter das schützende Dach des selbigen. Aber auch diese Zeit war bald ausgestanden und mit Einbruch der Dunkelheit konnten sogar noch einige Nacht-TGs durchgeführt und danach in gemütlicher Runde ausgewertet werden.

Der Samstag stand ganz im Zeichen vieler individueller Tauchgänge. Die einen nutzten die Gelegenheit zum Üben bzw. zum Vervollständigen der Prüfungszettel für "Gold" und "Silber", andere übten sich im Tarieren und Orientieren oder tauchten einfach aus Spaß.

An Fischbeobachtungen wurde alles aufgefahren, was der Auesee zu bieten hat. Vor allem Aale, Hechte, Welse und Zander kamen in den Erzählungen vor. Lediglich Augenabstand und Stockmaß variierten. Am Abend jagte ein Event das nächste: zunächst ging es zum "Feuerwerk gucken" auf den Deich (natürlich begleitet von zahlreichen Ahs und Ohs!), danach wurden die Gutscheine für die Fackeln eingelöst und das Ufer für die Fackelschwimmer illuminiert.

Wer am Sonntag nicht andere Termine hatte nutzte auch diesen Tag noch für diverse Tauchgänge. Bei der nachmittäglichen Tombola räumten die Orcas eine Sommertüte und eine Badehose ab. Danach lichteten sich die Reihen und immer mehr Besucher verließen das Gelände. Wie man der WhatsApp-Gruppe entnehmen konnte sind auch alle wieder heil zuhause angekommen.

05.08.2019 Frank K.



Weiter Berichten aus dem aktuellen Jahr unter Aktivitäten.

Berichte aus den vergangenen Jahren sind im Archiv.


Wir sind für euch auch telefonisch unter den in der Rubrik “Vorstand” genannten Telefonnummern zu erreichen.


Letzte Änderung: 2018-07-05